Phasenweise entscheidest du dich in deinem Leben aus diversen Gründen gegen eine feste Beziehung.

Gesellschaftlich wird dies oft negativ bewertet, liegt doch der allgemeine Fokus darauf, endlich sesshaft zu werden und eine solide, feste Beziehung zu führen.

  • Eine Beziehung zu haben wird sozusagen glorifiziert.

Aus diesem sozialen Druck resultiert oft, dass junge Männer bereits mit Anfang Zwanzig sich fest binden und dem Streben nach Familie, Hausbau etc. beugen. Weder Finanzen, Investments, passive Einkünfte, Ziele oder Werte stimmen. Wie auch? Brav und lieb sein und durch Mamma aufgezogen und Vater nach der Scheidung nur am Wochenende gesehen – und Militär kennst man auch nur aus Vietnamfilmen … Und so heiratet Frau einen 31 jährigen Bruder im sozialen Erfahrungsalter von 12. Und diesen muss sie dann auch noch erziehen..

Ich kanns verstehen. Als Frau hätte ich auf diese Computernerds ohne Lust auf Verantwortung zu übernehmen auch kein Interesse und wäre lieber Solo.

Mein Rat. Heirate nicht unter 35: Lass Dir damit ruhig Zeit, leb zunächst dein Leben und sammle Erfahrungen. LEBENSerfahrung ausserhalb dem Schimmelbüro und Durschnittslohnkollegen.

Entscheide selbst und völlig losgelöst von den Meinungen anderer was für dich der richtige Weg ist.

Wenn du in einer Beziehung steckst, aber du nicht feststecken möchtest oder nach einer Beziehung erst einmal wieder Zeit für dich benötigst, dann gönne dir auch diese Zeit und hab stattdessen einfach Spaß.

Hör auf dich selbst und finde deinen eigenen Weg.

bindungsphobie
bindungsphobiker

Flirtcoach München

Training, Infos, Seminare: https://streetgamecoach.de/