Deutschland ist ein Land, in dem es keine richtige Flirtkultur gibt und wo Körpersprachen und expressive Darstellungen von Flirtsignalen tendenziell unterdrückt werden.

Du wirst somit früher oder später in ein Gespräch verwickelt sein, bei dem du von deinem Gegenüber keinerlei Signale empfängst. Was tun?

Wichtig ist es dann, auf folgendes zu achten:

1. Achte auf dein Befinden

Nicht nur die körperlichen Signale der Frau entscheiden, wie sich das Gespräch entwickelt.

Achte auch auf dich und schau, was dein Bauchgefühl dir sagt.

  • Emotionen: Wie fühlst du dich in der Situation? Männlich? Stark? Opfer oder Versager?
  • Sachliche Logik: Wie findest du die Frau? Schaust du dich gelangweilt nach anderen Optionen um?

Denke nur nicht, dir ginge es so. Auch der Frau kann es in vielen Dates so ergehen.

Führe dann entsprechend die Situation in die Richtung, in die du sie verlaufen lassen möchtest.

Die Frau wird dir zu gegebener Zeit schon deutlich machen, wozu sie bereit ist und wozu nicht.

2. Situativer Kontext

Wenn die Dame bereits einige Zeit mit dir gemeinsam verbringt, kannst du davon ausgehen, dass du wohl irgendetwas Positives an dir hast, das sie anziehend findet.

Dann unternehme auch etwas! Demonstriere dein erotisches Interesse an ihr. Gehe aber auch davon aus, dass du die eine oder andere direkte oder indirekte Zurückweisung bekommen kannst.

flirtsignale mann
signale frauen
signale von frauen
frauen signale
interesse erkennen von frauen
flirten für männer
flirten welche signale sendet die frau
männer flirt
mit männern flirten

Dein Flirtcoach München

Training, Infos, Seminare: https://streetgamecoach.de/

Ebooks von Streetgamecoach

Besuche folgende Seite für Ebooks von Streetgamecoach.